Wir haben die volle Inhouse-Kompetenz!

Als mittelständisches Unternehmen geben wir täglich alles, um die Besten in unserer Branche zu sein. In der Sicherheitsbranche bedeutet dies, qualifiziertes Personal einzustellen und weiterzuentwickeln, Ausrüstung auf hohem Niveau vorzuhalten und upzudaten, Abläufe und Vorgehensmodelle zu entwickeln und sie einem ständigen Qualitätssicherungsprozess zu unterstellen, sodass wir Fehlerquellen schnell identifizieren und beseitigen können, aber auch immer auf dem neuesten gesetzlich vorgegebenen Stand sind.

Branchenunabhängig wollen wir von Kenf & Bely Sicherheitskonzepte GmbH aber auch im Management als ein agiles und dynamisches Unternehmen auftreten. Darunter verstehen wir, dass wir die volle Inhouse-Kompetenz in unserer Firmenzentrale in der Einsteinstraße in Ulm vorhalten und so eine Vielzahl von Managementaufgaben durch unser eigenes qualifiziertes Personal abwickeln lassen.

Im Klartext heißt das, dass wir z.B. unsere komplette Unternehmensbuchhaltung von eigenen qualifizierten Fachkräften durchführen lassen. Sämtliche Vorgänge im Unternehmen werden taggleich in der „DATEV-Software“, dem deutschen Standard in der EDV-gestützten Buchführung, erfasst und verbucht, was üblicherweise von Steuerberatern übernommen wird.

Unsere gesamte Personalwirtschaft, insbesondere Lohn- und Gehaltsabrechnung, sowie das Rechnungswesen und die Finanzbuchführung werden inhouse durchgeführt. Daraus ergeben sich zahlreiche Vorteile und Synergieeffekte für unser Unternehmen, aber auch für unsere Partner und Kunden, sowie Lieferanten und Mitarbeiter.

Üblicherweise werden die gesammelten Belege z.B. quartalsweise an den Steuerberater verschickt, der diese dann sichtet, sortiert, zuordnet und verbucht. Oft fehlen dann Unterlagen und Belege, oder werden mangels Information und Kommunikation mit dem Mandanten falsch zugeordnet oder verbucht. Nach weiteren Wochen entsteht dann eine unterjährige BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung), die ein unscharfes Abbild der Finanzsituation des Unternehmens mit hohen zeitlichen Verzögerungen wiedergibt.

Dieselben Probleme ergeben sich bei der Erstellung des Jahresabschlusses, der dann aufgrund zahlreicher Abstimmungen mit dem Steuerberater oft aufgrund fehlender oder nicht zuordenbarer Belege erst gegen Ende des Folgejahres vorliegt. Dies verärgert dann nicht nur die Banken und Finanzämter. Für eine bewusste und gezielte Unternehmensführung sind diese Zahlen somit oft wertlos.

Durch die taggleiche Erfassung aller Unternehmensvorgänge durch unsere Inhouse-Experten in DATEV sind wir ständig up to date. Wir können unsere Finanzen und die Liquidität sehr genau steuern und so eine effiziente Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung durchführen. Auch unsere Lohn- und Gehaltsbuchhaltung kann dadurch aus einer Hand ohne „Reibungsverluste“ welche durch die Übermittlung an ein Steuerbüro und anschließender Weiterleitung an die ausführende Bank entstehen, „just in time“ durchgeführt werden.

Durch eine sehr aktuelle und vollständig bebuchte BWA auf Vormonatsbasis kann die wirtschaftliche Situation des Unternehmens sehr genau dargestellt und so adäquate Management-Maßnahmen abgeleitet werden. Insbesondere bei einem rapiden Unternehmenswachstum mit erforderlichen „Sprunginvestitionen“ ist dies essenziell.

Um auf den ersten Satz zurückzukommen: „Wir geben alles, um die Besten in unserer Branche zu sein!“

Euer Team von Kenf & Bely Sicherheitskonzepte GmbH.

MENÜ
Kenf & Bely Sicherheitskonzepte GmbH